Fleischesslust

...so viel mehr, als nur ein Webshop.

Aus folgenden Gründen, haben wir uns dazu entschieden, Ihnen den Mehrwert zu bieten, den Sie in dieser Neuartigkeit noch nirgendwo finden.

Begleiten Sie uns auf einer gemeinsamen Reise purer FLEISCHESSLUST und werden Sie Teil einer Grill-Bewegung höchster Qualität und Güte!

Dies ist erst der Beginn…

Die Philosophie von FLEISCHESSLUST ist besonderes Augenmerk auf das Lebensmittel zu legen, damit es auch vom Konsumenten besonders geschätzt werden kann. Worauf legen wir daher wert und was sind die Grundpfeiler – das Fundament unserer Philosophie und womit können Sie bei FLEISCHESSLUST immer rechnen, egal ob es beim Produkt dabeisteht oder nicht? Ja, wir stehen zu Fleischverzehr, nehmen das Thema aber nicht auf die leichte Schulter, sondern gehen ganz bewusst und mit ethischen und ökologischen Überlegungen mit diesem Thema um.

Dann segnete Gott Noah und seine Söhne und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar, vermehrt euch und bevölkert die Erde! Furcht und Schrecken vor euch soll sich auf alle Tiere der Erde legen, auf alle Vögel des Himmels, auf alles, was sich auf der Erde regt, und auf alle Fische des Meeres; euch sind sie übergeben. Alles Lebendige, das sich regt, soll euch zur Nahrung dienen.“ (Genesis)

 

Kurz gesagt: Wir heißen bei FLEISCHESSLUST auch die Vegetarier willkommen, die sich aus dem Grund vegetarisch ernähren, weil sie die Herkunft und den Umgang mit dem Tier, nicht genau genug kennen – was aus unserer Sicht das Hauptübel des heutigen Fleischkonsums darstellt. Diese in der Fleischtheke aufgestapelten Styroporverpackten Stücke sind Proteinklumpen organischen Ursprungs – seelenlos und leer. Gäbe es nur solches Fleisch zu kaufen, dann wären wir auch Vegetarier, aber wir kennen einen anderen Weg – gehen Sie ihn mit uns und wir zeigen Ihnen, wie nachhaltiger Umgang mit Lebensmittel auch heute noch funktionieren kann – und ja, die romantischen Bauernhofbilder dürfen wieder in Ihren Kopf zurückkehren – es gibt sie noch.

1. Grillsystem
1. Grillsystem

FLEISCHESSLUST führt alles, was man(n) zum Grillen und rundherum benötigt zu einem System zusammen – es braucht keine weitere Webrecherche – hier finden Sie alles, was es braucht, zu Hause bei seiner Familie, seinen Freunden oder Arbeitskollegen Wow!-Effekte vom Grill zu erzeugen…und noch viel mehr!
2. Anleitung
2. Anleitung

Wir sind zu der Erkenntnis gelangt, dass kein Meistergriller je vom Himmel gefallen ist und doch in jedem Garten ein potentieller Grillmeister steht. Mithilfe dreier essentieller Eckpunkte hilft FLEISCHESSLUST aus der Grill-Durchschnittsfalle. Dies gelingt mit

1. hochwertigsten Lebensmitteln
2. ausgezeichnetem Werkzeug und
3. dem nötigen Wissen Punkt 1 und Punkt 2 zu vereinen – denn nur so können Exzellenz erreicht und reproduzierbare Wow!-Effekte erzeugt werden.

3. Eventgrillen
3. Eventgrillen

FLEISCHESSLUST bietet neben exklusiven VIP-Grillseminaren (bis 4 Personen), Grillworkshops in Ihrem Garten (bis 10 Personen), auch Mehrgänge-Caterings für Ihre Party (bis 15 Personen) und reine Steakcaterings bei Veranstaltungen (bis 30 Personen) an.
4. Grillhotline
4. Grillhotline

Da man sich aber bei den Seminaren nicht immer alles merken kann, bietet FLEISCHESSLUST neben schrittweise erklärten Online-ToDo-Videos auch eine 24h-Help-Hotline an, über die man sich vor einer eigenen Grillveranstaltung noch wertvolle Tipps holen kann. Antwort via WhatsApp binnen 24 Stunden.
5. Bio PLUS
5. Bio PLUS

FLEISCHESSLUST ist 100% BIO – welche Lebensmittel Sie auch immer in unserem Webshop finden – es gibt nichts, was nicht biologisch hergestellt wurde (selbst wenn die 3 Buchstaben B-I-O mal vergessen wurden). Damit gehen wir mehrere Schritte weiter als alle anderen Anbieter von Grillfleisch aus Österreich und Deutschland …
6. Qualität PLUS
6. Qualität PLUS

…denn BIO ist für uns nicht nur ein kontrolliertes Qualitätssicherheits-Merkmal, sondern vor allem nur die Basis unserer Philosophie. FLEISCHESSLUST bedeutet auch Tiertransportfreiheit in den letzten Wochen und Monaten vor Schlachtung. Dies gehört bei uns genauso dazu, wie der 100%ige Ausschluss von Massentierhaltung, Enthornungsfreiheit (soweit möglich), Stichprobenkontrolle von Futter- und Heuqualität, sowie regelmäßigem Beisein bei der täglichen Arbeit, Haltung und Schlachtung der Tiere. Dabei legen wir gemeinsam mit unseren Partnern auch auf allerhöchste Hygienestandards acht, damit Sie perfekte Lebensmittelqualität in bzw. auf Ihren Griller bekommen.
7. Fair
7. Fair

Bei FLEISCHESSLUST unterstützen wir Landwirte, die aufgrund ihrer geringen Größe Schwierigkeiten haben, sich selbst zu vermarkten. Unsere Devise ist dabei: „Bauer, konzentriere dich darauf, was dir in die Wiege gelegt wurde und was du gut kannst und wir helfen dir bei der Vermarktung – denn dafür wirst du nicht gedrückt, sondern FAIR bezahlt!
8. Regional
8. Regional

FLEISCHESSLUST hat nur Lebensmittel aus regionalem Ursprung (Oberösterreich, Steiermark, Salzburg, Niederösterreich) …und weil aus dem Burgenland hervorragender Wein kommt, haben wir das sonnigste Bundesland für Sie gern dazu genommen.
  • 1. Grillsystem
  • 2. Anleitung
  • 3. Eventgrillen
  • 4. Grillhotline
  • 5. Bio PLUS
  • 6. Qualität PLUS
  • 7. Fair
  • 8. Regional
Warum Fleischesslust
9. aus Österreich
9. aus Österreich

Wenn der von FLEISCHESSLUST geführte Artikel in Österreich hergestellt, angebaut oder aufgezogen werden kann, dann geben wir auch dem heimischen Hersteller gegenüber dem internationalen Ursprung den Vortritt. Dies ist bei Gewürzen wie Pfeffer, Meersalz, Curry, Kurkuma, oder bei Genussmitteln wie Kaffee oder Kakao schwierig. Bei Fleisch kennen wir aber keine Ausnahme! Denn für uns ist es selbstverständlich, dass das Tier in den oben genannten Bundesländern auf die Welt gekommen, aufgewachsen, geschlachtet und verarbeitet wurde.
10. Familienbetriebe
10. Familienbetriebe

Als FLEISCHESSLUST-Kunde unterstützen Sie somit familiengeführte Klein- und Kleinstbetriebe aus genau diesen oben genannten Bundesländern und tragen damit zum Erhalt der nachhaltigen Kleinlandwirtschaften bei. Wertschöpfung 100% in Österreich!
11. Bestes Fleisch
11. Bestes Fleisch

FLEISCHESSLUST ist ein kleines Startup-Unternehmen, das sich ausgerechnet in der schwierigen Covid19-Corona-Zeit in den Kopf gesetzt hat, konventionellen Fleischfabriken die Qualitäts-Daumenschraube anzusetzen, in dem wir Ihnen die Möglichkeit geben, auf dieses Massenfleisch zu verzichten und „Botschafter des guten Geschmacks“ zu werden. Sie tragen sohin mit kleinen Nadelstichen dazu bei, dass konventionelles Massenfleisch immer mehr durch Qualitätsware aus nachhaltiger Landwirtschaft ersetzt werden muss.
12. CO2-Footprint
12. CO2-Footprint

Indem wir auf österreichische Lebensmittel achten und uns explizit gegen Importware aus bspw. Spanien, Argentinien, Paraguay, Chile, bzw. USA oder Japan entschieden haben, hinterlassen Sie als FLEISCHESSLUST-Kunde einen deutlich geringeren Klima-Fußabdruck, als jene die unbedingt die klingenden Importsteaks im Programm haben. Sie werden überrascht sein, welch hervorragendes Fleisch in Österreich hergestellt wird. Von Saft, Wein und Bier ganz zu schweigen.
13. Nextday Freshversand
13. Nextday Freshversand

Auch die Österreichische Post AG mit dem „Nextdayfresh-Versand“ ist um eine schnelle Abwicklung Ihrer bei uns gekauften Lebensmittel bemüht, jedoch kann es in seltenen Fällen dazu kommen, dass das Paket länger als 24h unterwegs ist. Unsere gekühlten Mehrweg-Transportboxen entsprechen den höchsten Kühlketten-Qualitätsstandards und halten bis zu 48h die Temperatur im Innenraum unter den Vorgaben der Lebensmittelbehörde. Um dies zu gewährleisten setzen wir spezielle Kühlakku-Einheiten ein, die wir bei höheren Außentemperaturen noch durch weitere Einheiten verstärken.
14. Sicherheitstransport
14. Sicherheitstransport

Damit in Ihrer Bestellung keine unbefugten Manipulationen erfolgen, wird die Mehrweg-Transportbox Sicherheits-verplombt. Erst bei oder nach Ihrer Übernahme brechen Sie diese Plomben und wissen daher, dass ab Versand die FLEISCHESSLUST-Box nicht mehr geöffnet wurde.
15. Nachhaltig Praktisch
15. Nachhaltig Praktisch

Bei FLEISCHESSLUST gibt es keinerlei Verpackungsmüll, der Ihre Plastik- oder Papiertonne unnötig füllen bzw. die Umwelt belasten würde. Sowohl die Mehrweg-Transportbox als auch die Kühlakkus und Trennwände im Box-Innenraum bleiben im Kreislauf. Nach Entnahme Ihrer Bestellung geben Sie die Box frisch plombiert mit beigefügtem Rücksende-Etikett beklebt entweder dem Briefträger sofort retour, oder stellen sie einfach vor Ihre Türe unter Ihren Postkasten, wo sie am folgenden Werktag direkt abgeholt wird. Sie haben keinerlei Verpflichtung, die Box zu einem Postpartner zu bringen!
16. Grillshopping-Welt
16. Grillshopping-Welt

Aufgrund des deutlich größeren Produktsortiments, als bei reinen Grillfleischversandhändlern, ist es viel leichter die Mindestbestellsumme von €100,- zu überschreiten. Falls Ihre Fleischbestellung allein nicht reicht, fügen Sie doch einfach ein paar Flaschen seltener Biersorten, hochwertiger Fruchtsäfte oder große Namen Österreichischen Weins Ihrer Bestellung hinzu und genießen Sie die in der FLEISCHESSLUST-Box gekühlten Getränke bereits beim Auspacken!
  • 9. aus Österreich
  • 10. Familienbetriebe
  • 11. Bestes Fleisch
  • 12. CO2-Footprint
  • 13. Nextday Freshversand
  • 14. Sicherheitstransport
  • 15. Nachhaltig Praktisch
  • 16. Grillshopping-Welt

„Der Mensch, der die menschlichen Gefühle nicht ersticken will, muss sich den Tieren gegenüber mit Güte verhalten; weil der, der unmenschlich gegenüber den Tieren ist, auch hart mit dem Menschen wird. Wir können die Seele eines Menschen an der Verhaltensweise gegenüber den Tieren erkennen.“ (Kant, 1798)

Daher ist uns Tierwohl besonders wichtig. Dabei achten wir darauf, dass mit den Tieren herzlich umgegangen wird und ohne sie nur wie Nummern zu behandeln. Aus unserer Sicht ist dies in konventioneller Landwirtschaft, ohne dabei die Landwirte selbst zu verurteilen, mit der heutigen Handelspolitik nicht mehr möglich. Bei geringsten Handelspreisen und Druck durch Supermarktketten ist ein nachhaltiger Umgang aufgrund des Erfordernisses von Massentierhaltung nicht mehr möglich. Selbst Biolandwirtschaften tun sich in so einem Umfeld schwer, wenn auch hier zumindest einigermaßen fairere Preise für den Mehraufwand bezahlt werden als in der konventionellen Landwirtschaft.

Rinder entwickeln im Laufe ihres Lebens immer mehr Geschmack, deshalb bevorzugen wir Fleisch erwachsener Rinder – je älter, desto besser. Ausserdem haben diese Kühe schon ein sinnvolles Leben gehabt, indem sie das gemacht haben, wozu Kühe geschaffen sind, nämlich Kälber bekommen und Milch geben. Sie haben nicht allein des Fleisches wegen gelebt. Die Bio-Tierhaltung gewährleistet ein großes Maß an Tierwohl und Artgerechtigkeit durch Laufstallhaltung, Auslauf und Weide. Auch auf eine vielfältige, ausgewogene Ernährung der Rinder wird großer Wert gelegt.

Wussten Sie, dass bspw. in 90 Prozent des österreichischen Schweinefleischs kein Tierwohl und kein Umweltschutz wie Zugang zu Auslauf oder gentechnikfreier Fütterung drinstecken? Konsumenten können das jedoch auf den ersten Blick nicht erkennen, denn in der Werbung oder auf den Produkten selbst wird gerne suggeriert, dass es sich um besonders tierfreundliche oder nachhaltige Ware handelt.

Das allseits so beworbene AMA Gütesiegel sagt übrigens nichts über das Tierwohl aus – es gibt lediglich Aufschluss über die Herkunft des Tiers, nicht jedoch über den Umgang mit ihm. Und selbst Marken wie „Natur-pur“, „ja!-natürlich“ oder „Zurück zum Ursprung“ verpflichten bspw. nicht zum freien Zugang zur Weidefläche bzw. verbietet nicht die CO2-Betäubung vor Schlachtung.

Kennen Sie noch die Bilder in den Medien kurz bevor Corona medial alles überschattete und noch bevor der Deutsche Fleischskandal erneut die Frage aufwarf, wie es soweit kommen konnte, dass einige wenige Fleischkonzerne den Hals nicht vollbekommen können?

Es ging damals um die österreichischen und zum Teil deutschen Stier-Kälber, die zur Mast und anschließend zur Schlachtung nach Tunesien, Marokko und manche sogar bis in den Iran lebend unter unfassbaren Bedingungen transportiert wurden, um dort auf bestialische Art religiös, aber oft inkompetent und mit falschem Werkzeug auf der Straße geschächtet zu werden? Weitere Details möchten wir Ihnen an dieser Stelle ersparen, gingen damals aber durch Mark und Bein. Falls Sie diese Bilder noch irgendwo im Hinterkopf abgespeichert haben, dann können Sie verstehen, weshalb wir uns der Tiertransportfreiheit in den letzten Tagen und Stunden des Tierlebens verschrieben haben. Je nach Lieferant und Hof-Philosophie (Kälbin/Färse oder bspw. Oma-Kuh) kommt es natürlich darauf an, ob am selben Hof, wo das Tier die meiste Zeit seines Lebens verbracht hat, auch geschlachtet werden kann.

Denn von Geburt an sorgen sich die Biobauern um ein würdevolles Leben ihrer Tiere. Diese Verantwortung endet für unser Selbstverständnis erst nach der Schlachtung. Deshalb sorgen wir dafür, dass den Tieren beim Schlachten jeglicher Stress erspart und ihre Würde bis zum letzten Atemzug gewahrt bleibt – das ist uns eine ganz besondere Herzensangelegenheit!

Die Kühe werden ausschließlich am Hof in ihrem gewohnten Lebensumfeld geschlachtet. Deshalb ermöglicht ein direkt an die Weide und den Stall angrenzendes Schlachthaus die dafür nötigen Anforderungen. Erst die stressfreie Schlachtung schafft durch die Abwesenheit von Stresshormonen und den dadurch hohen Kohlehydratgehalt im Fleisch die Voraussetzungen für die Herstellung hochwertigster gereifter Steaks. Und das schmeckt man, denn sogar biochemische Studien über Fleischqualität beweisen, dass Fleisch von Tieren, die keinen Stress vor der Schlachtung verspürten, deutlich schmackhafter und auch gesünder ist als jenes, das bedingt durch ausgeschüttete Stresshormone deutlich zäher und ungenießbarer wird.

Daher sehen wir es als weniger problematisch an, wenn bspw. die Oma-Kuh nachdem sie ihr Schlachtalter langsam erreicht hat, Monate vor ihrem tatsächlich letzten Tag nochmals bis zu max. 150km in einen darauf ausgelegten „Seniorenheim-Hof“ gebracht wird, wo sie mit ihren Altersgenossinnen noch einige Wochen und Monate auf der Weide oder im gemütlichen Stall verbringen darf, um dort nochmals bestes Futter zu bekommen. Gnadenbrot bspw. vom feinsten Heu oder Wiesengras. Damit das Fleisch richtig saftig schmeckt, braucht es eine feine Marmorierung, also eine gute intramuskuläre Fetteinlagerung. Dieses Fett im Fleischmuskel ist das Geheimnis des intensiven Geschmacks und es sorgt dafür, dass das Fleisch nicht trocken und zäh ist. Deshalb kommen nur richtig runde, wohlernährte Kühe mit etwas mehr Fett auf den Rippen in Frage.