Saftige Lammkotletts – sous vide und dann Oberhitzegrill

Eine tolle Alternative auch zu Weihnachten, wenn man nicht gerne lange im Kalten stehen möchte.

Zuerst die Lammkotletts nach belieben einmarinieren und dann einschweißen. Ins Sous vide Bad geben und dort nach gewünschtem Gargrad siehe Tabelle vorgaren.

Raw – Rare

46 – 51 °C

1 – 2,5 h

Medium – Rare

52 – 57 °C

1 – 4 h (maximal 2,5 h falls unter 54 °C)

Medium

57 – 62 °C

1 – 4 h

Medium – Done

63 – 67 °C

1 – 4 h

Well Done

68 °C +

1 – 4 h

So können die Gäste schon eintreffen. Ein gemütliches Glas Aperitif trinken (zB ein Glas Rosé von Weingut Uibel) und ganz entspannt, wenn der Zeitpunkt passt, können die Kotletts noch kurz die Flamme des Oberhitzegrills küssen und serviert werden.

 

Was brauch ich alles dazu?

1 kg Lammkotletts (je nach zu begrillende Personen ca. 200 – 300g Fleisch pro Person – abzüglich Knochen) zB 1 kg Lammkotletts ca für 4 Personen

Gewürze nach Wahl zB Kala Namak um ihr einen rauchig/schwefeligen Geschmack zu verleihen oder auch Waidmannsheil Gewürz oder auch Lammgewürz für BBQ

ca 500g Grillgemüse nach Wahl (Kartoffel, Topinambur, Kürbis, Karotten, Zuchini,…)

 

Anleitung

  1. Die Kotletts entweder im Ganzen oder aufgeschnitten Wrappen / Einmarinieren. Zum Beispiel mit Waidmannsheil Gewürz oder auch Lammgewürz für BBQ
  2. Dann Einvakuumieren und in das Sous vide Bad für ein paar Stunden geben siehe dazu Gartabelle oben.
  3. Mit dem Oberhitzegrill oder einem anderen sehr heißem Griller scharf angrillen (je Seite ca 1 Minute), kurz warm nachziehen lassen und servieren. Empfehlung: bereits warme Teller verwenden.

4. Das Gemüse kann entweder im Rohr vorbereitet werden (ca. 30Minuten bei 160 Grad) oder 30 Minuten im Oberhitzegriller gegrillt werden. Wenn anschließend die Kotletts darüber angebraten werden, tropft das Fett in das Gemüse und verleiht ihm einen tollen Geschmack.

Lassen Sie sich die Kotletts und das Gemüse gut schmecken gerne auch mit Rotwein vom Eisenberg Blaufränkisch Reserve Deutsch Schützen oder Indian Pale Ale von Fleischesslust.

Guten Appetit!